Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Bibliotheken / Verbundbibliotheken / Verbunddatenbanken / Erschließung / Aktuelles / 2015 / RDA-Umstieg im GBV im Januar 2016

RDA-Umstieg im GBV im Januar 2016

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

im Bereich Katalogisierung war das Jahr 2015 wesentlich von RDA-Schulungen und Vorbereitungen zur Implementierung der RDA im Verbundsystem und in den Lokalsystemen bestimmt.

Am 09. Januar 2016 wird es nun soweit sein: Im GBV startet die Erfassung nach RDA.

Vorbereitung der RDA-Implementierung

Wie bereits mitgeteilt wird mit dem RDA-Umstieg das Erfassungsformat des GBV an das Erfassungsformat des SWB (mit Unterfeldkennzeichnung statt Deskriptionskennzeichen) angepasst. Informationen zum neuen Format werden auf unserer Webseite bereitgestellt.

Die Änderungen im Erfassungsformat haben zur Folge, dass die Katalogisierungsrichtlinie vollständig überarbeitet werden muss. Die Katalogisierungsrichtlinie wird zukünftig technisch auf einer gemeinsamen Plattform mit dem BSZ vorgehalten. Die Überarbeitung der Richtlinie beginnt zunächst mit den Kernfeldern. Für diese werden aktuelle Beschreibungen bis zum RDA-Start Anfang Januar zur Verfügung stehen. Dann folgen bis Ende Januar die weiteren Feldbeschreibungen. Die Überarbeitung der thematischen Teile wird erst danach erfolgen können. Weitere Informationen zur überarbeiteten Richtlinie folgen.

Ebenso wie die Katalogisierungsrichtlinie musste für die Erfassung nach RDA auch die WinIBW angepasst werden. Informationen hierzu finden Sie im WinIBW-Handbuch.

Das neue Format wurde in einem Schulungssystem für RDA und einem Testsystem eingerichtet. In diesem Testsystem wurden die Änderungen in den Systemtabellen für Validation, Anzeige und Indexierung usw. implementiert und getestet. Da die Änderungen auch in den lokalen Systemen nachgezogen werden müssen, wurde auch hierfür eine Testinstallation eingerichtet.

Parallel wurden die Import- und Exportschnittstellen angepasst. Die neue Importschnittstelle wird zunächst für die Datenlieferungen von DNB, ZDB und LoC genutzt werden. Es ist geplant, im Laufe des Januar für die seit Anfang Oktober zunächst als Interimssätze eingespielten RDA-Metadaten aus den o.g. Datenlieferungen ein Update einzuspielen, so dass diese Daten dann im GVK RDA-gerecht sind.

Ausblick 2016

Nach dem Umstieg am 09.01.2016 können sich KatalogisiererInnen mit Fragen zur RDA-Erfassung an die Zentralredaktion wenden.

Auch in 2016 wird es weitere RDA-Schulungen geben. Aufgrund von Krankheit und Urlaub konnten noch nicht alle KatalogisiererInnen bis zum 01.01.2016 umfassend geschult werden. Es werden daher in den Bibliotheken auch im Januar noch interne Schulungen durchgeführt, so dass es einen fließenden Übergang beim RDA-Umstieg geben wird.

Die Verbundzentrale plant für Februar und März dreitägige Kompaktschulungen und eintägige Infoveranstaltungen zu RDA (weitere Informationen). In Planung sind daneben noch Spezialschulungen zu Karten. Den Bedarf an weiteren Schulungen in 2016 wird die VZG noch erheben und ggf. weitere Schulungen anbieten.

In Absprache mit den anderen Verbundsystemen ist eine Anpassung der Altdaten an RDA nach dem Umstieg vorgesehen. Um den Einstieg in RDA nicht zu erschweren, soll die maschinelle Umsetzung von RAK-Daten aber erst mit zeitlicher Verzögerung erfolgen, um in der Übergangszeit zunächst deutlich unterscheidbare RAK- und RDA-Datensätze in der Verbunddatenbank zu haben. Die Analyse, in welchem Umfang eine Umsetzung von Altdaten möglich sein wird, wird kooperativ zusammen von DNB und Verbünden durchgeführt.

Für Fragen zum Umstieg im GBV stehen wir Ihnen per E-Mail gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Verbundzentrale des GBV (VZG)

Artikelaktionen