Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Bibliotheken / Verbundbibliotheken / Verbunddatenbanken / Erschließung / Aktuelles / 2011 / Umstieg auf die Gemeinsame Normdatei (GND) im GBV - ergänzende Informationen

Umstieg auf die Gemeinsame Normdatei (GND) im GBV - ergänzende Informationen

Wie bereits mitgeteilt sind mit dem Umstieg auf die GND umfassende Änderungen verbunden.

Diese betreffen

  • die Erfassungsregeln
  • das Internformat
  • das Erfassungsformat
  • das Redaktionsverfahren
  • Anpassungen im CBS
  • Anpassungen in den LBS-Systemen
  • Anpassungen bei den Import- und Exportschnittstellen

Zu den GND-Erfassungsregeln können Sie sich auf den Seiten der DNB informieren. Die Übergangsregeln sind hier veröffentlicht worden.

Eine Dokumentation des zukünftigen GBV-Internformats für Normdaten finden Sie hier.

In der Dokumentation sind neben den Feldern für die GND auch die Felder für weitere Normsatztypen - wie Normsätze für Klassifikationen, Crosskonkordanzen und die Bibliotheksdatei - enthalten.

Eine Beschreibung des GND-Erfassungsformates und des Redaktionsverfahrens, die kooperativ von DNB und den Verbünden erarbeitet wird, ist noch in Arbeit. Für die Normsatzarten, die in der GND enthalten sind, werden wir das GND-Erfassungsformat ohne Änderungen für den GBV übernehmen. Das Erfassungsformat für lokale Normsätze wird sich am GND-Format orientieren und soweit wie möglich identische Felder nutzen. Eine Beschreibung des Erfassungsformates für die GBV-spezifischen Normsatzarten ist in Vorbereitung.

Zum Redaktionsverfahren möchten wir darauf hinweisen, dass mit dem Übergang zur GND die Erfassung und Pflege von Personen-, Körperschafts- und Schlagwortnormsätzen in der überregionalen Datei verpflichtend werden. Erfassung und Pflege von Normsätzen in der GBV-Katalogisierungsdatenbank sind dann nur noch für GBV-spezifische Normsatzarten erlaubt.

Neben den schriftlichen Unterlagen können Sie sich zu den neuen Erfassungsregeln, dem neuen Format und dem Redaktionsverfahren auf einer Fortbildung am 14. Februar 2012 in Göttingen informieren (weitere Informationen finden Sie hier).

Es ist geplant, die Präsentationen der Veranstaltung auch auf den Seiten des GBV zugänglich zu machen.

Daneben werden im März verschiedene Schulungen angeboten (genauere Informationen folgen in Kürze). Da mit dem Übergang zur GND die Erfassung und Pflege von Personen-, Körperschafts- und Schlagwortnormsätzen in der überregionalen Datei verpflichtend werden, werden wir neben Umsteigerschulungen auch spezielle Schulungen für Neueinsteiger anbieten.

Das Trainingssystem soll Mitte Februar auf das neue Normdatenformat umgestellt werden. Wir bitten dies für Schulungen zu berücksichtigen.

Zurzeit wird in der Verbundzentrale ein Testsystem mit dem neuen Normsatzformat aufgebaut. Es ist geplant, das System im Januar auch für Testzugänge zugänglich zu machen.

Vorbereitet wird zurzeit auch die Konvertierung der Normdaten. Da sich das Internformat und das Erfassungsformat ändern werden, müssen ca. 8 Mio. Normsätze konvertiert werden. Aufgrund von Überschneidungen zwischen dem jetzigen und dem zukünftigen Format müssen im Vorfeld schon einige Umsetzungen erfolgen. Wir möchten darauf hinweisen, dass es in der Übergangszeit im April temporär zu einem Mischformat kommen wird. Falls Normdatenabzüge benötigt werden, so sollten diese bis Ende März bzw. nach der vollständigen Konvertierung der Normdaten erstellt werden.

Einen Zeitplan zum Umstieg werden wir im Januar zur Verfügung stellen.

Artikelaktionen