Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Neues aus der Verbundzentrale / 2020 / Denkmalatlas Niedersachsen

Denkmalatlas Niedersachsen

Das NLD hat am 22. Januar 2020 in Kooperation mit der VZG und dem LGLN den Niedersächsischen Denkmalatlas freigeschaltet

Am Mittwochabend hat das Niedersächsische Landesamt für Denkmalpflege (NLD) im Rahmen seines traditionellen Neujahrsempfangs unter dem Motto »Denkmale im Netz« den Denkmalatlas Niedersachsen der Öffentlichkeit vorgestellt. Unter denkmalatlas.niedersachsen.de wird der Denkmalbestand des Landes von weit über 100.000 Objekten allen Interessierten sukzessive zugänglich gemacht.

Dr. Sabine Johannsen, Staatssekretärin im Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur, betonte: »Die digitale Erfassung der niedersächsischen Kulturdenkmale ist der Landesregierung ein wichtiges Anliegen. Mithilfe des Denkmalatlas können wir sie in Zukunft nicht nur besser erfassen, verstehen und schützen, sondern auch bürgernah und verständlich präsentieren. Ich freue mich daher sehr, dass wir heute mit dem ersten Baustein des Denkmalatlas an den Start gehen.«

Das Projekt Denkmalatlas Niedersachsen ist Teil des Masterplans Digitalisierung der Niedersächsischen Landesregierung. Bis 2023 wird das Verzeichnis der Kulturdenkmale geprüft, aktualisiert und schrittweise online veröffentlicht. Der Denkmalatlas wird sich so zu einem umfassenden, stets aktuellen Wissensspeicher und zu einer Kommunikationsplattform entwickeln, die allen Interessierten offensteht. Er macht die Denkmallandschaft Niedersachsens im Ganzen zugänglich, gibt aber auch die Möglichkeit zur exemplarischen Vertiefung über ein breites Spektrum unterschiedlicher Zugänge und Recherchemöglichkeiten. Kompakte Übersichten für über hundert Städte und Landkreise finden sich ebenso wie differenzierte Suchoptionen.  Zum Start gehen die Baudenkmale der Städte Buxtehude (Altstadt), Northeim, Nordhorn und Wolfsburg sowie die archäologischen Denkmale der Landkreise Celle, Cloppenburg, Gifhorn und Holzminden online.

Das NLD entwickelt den Denkmalatlas Niedersachsen mit der Verbundzentrale des Gemeinsamen Bibliotheksverbunds in Göttingen (VZG), die die technische Basis des Portals auf Basis der Software Goobi-Viewer der Firma intranda, Göttingen betreibt. Mit der VZG wird auch ein Personenregister zu Niedersächsischen Architekt*innen und Künstler*innen aufgebaut. Die im Bereich »denkmal.ressourcen« zur Verfügung gestellten Sammlungsbestände werden in Kooperation mit dem Portal Kulturerbe Niedersachsen präsentiert. Der in Kürze freigeschaltete »denkmal.viewer« basiert auf dem neuen Geobasis-Viewer des Landesamtes für Geoinformation und Landesvermessung Niedersachsen (LGLN) und zeigt neben aktuellen Karten auch historische Planwerke.

Artikelaktionen

abgelegt unter: VZG