Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Koha-Anwendertreffen

Koha-Anwendertreffen, Katrin Fischer, BSZ Konstanz und Angela Hammer, ThULB Jena

Das Bibliothekssystem Koha wird als Open Source Software unter der GNU General Public License weltweit von einer internationalen Community entwickelt und wird aktuell in mehr als 15.000 Bibliotheken eingesetzt. Auch im deutschsprachigen Raum gibt es eine wachsende Zahl von Anwendern.
Im Rahmen des Bibliothekskongresses möchten Vertreter des Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ) und der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena (ThULB) gemeinsam ein offenes Anwendertreffen für die Koha-Anwender durchführen.
Das Anwendertreffen soll allen Beteiligten die Möglichkeit des Austausches zu verschiedenen Themen bei Anwendung und Betrieb von Koha geben. Genannt seien hier die Umsetzung der EU-DSGVO (Datenschutz), Vorstellung neuer Entwicklungen und Funktionen, Austausch zu Problemen und Entwicklungsbedarfen, Erfahrungen mit dem Anschluss von Drittsystemen über Schnittstellen uvm.

Artikelaktionen