Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Verbundzentrale (VZG) / Publikationen / Bibliothekartage / 106. Bibliothekartag / Reposis - ein Dienst für die Forschung?

Reposis - ein Dienst für die Forschung?

Kathleen Neumann

Verbundzentrale des gemeinsamen Bibliotheksverbund (VZG), Potsdam, Deutschland

Statistiken zeigen, dass institutionelle Repositorien zwar in vielen Hochschulen angekommen sind, es jedoch noch ein langer Weg ist, bis alle deutschen Hochschulbibliotheken einen entsprechenden Dienst anbieten. Die Forderung, neben den Publikationen auch die zugrunde liegenden Forschungsdaten zitierfähig im Internet zu hinterlegen, verleiht dieser Anforderung an die Bibliotheken zusätzlichen Nachdruck.
Das Repository sollte dabei eher als Handwerkszeug für die wissenschaftlichen Mitarbeiter verstanden werden - bereitgestellt von den Bibliotheken, um den Autoren eine einfache, intuitive Metadatenerfassung zu ermöglichen. Damit verbunden ist die Integration der so erfassten Daten in die eigene Webseite, die zitierfähige Bereitstellung und / oder Publikation von Forschungsdaten inkl. DOI-Vergabe und die Verbreitung der Daten an für die Forschung relevanten Rechercheplattformen.
Mit dem von der VZG bereitgestellten Repository-Dienst Reposis kann ein solches Angebot entwickelt werden, ob für ein institutionelles Repository, als Fachrepository oder Repository für Forschungsdaten. Die Unterstützung internationaler Standards, die Konformität entsprechend Vorgaben von beispielsweise DINI und OpenAIRE und der Einsatz des flexiblen und anpassbaren Software-Frameworks MyCoRe gewährleisten die Entwicklung und Bereitstellung eines an die jeweiligen Anforderungen angepassten Systems.

Artikelaktionen