Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Verbundzentrale (VZG) / Projektbeteiligungen / Electronic Resource Management (ERM)

Electronic Resource Management (ERM)

Zusammen mit dem hbz, der UB Frankfurt und der UB Freiburg hat sich die VZG im Themenfeld 3 erfolgreich an der DFG-Ausschreibung beteiligt. Das Projekt hat zum Ziel, ein bundesweit verfügbares Electronic-Ressource-Managementsystem (ERMS) zu entwickeln, das Bibliotheken und Kon­sortial­stellen auf der Basis einer zentralen Knowledge Base eine einheitliche Nutzung von Daten zur Lizenzverwaltung elektronischer Ressour­cen auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene ermöglicht. Das modular aufgebaute System wird über geeignete Schnittstellen einen Statistikserver integrieren, um so eine komfortable Auswertung statistischer Daten zur Nutzung lizenzierter elektronischer Medien gewährleisten zu können. Vor allem Bibliotheken sollen über diese Anbindung bei dem bedarfsgerechten Einsatz von Budgets für eine kontinuierlich wachsende Anzahl elektronischer Ressourcen unterstützt werden. Offene Schnittstellen, die mittels eines Rechtemanagements kontrolliert werden, machen das ERM in andere Systeme integrierbar und ermöglichen die Generierung von ausgekoppelten Services als Mehrwert.
Gefördert werden zunächst die Arbeitspakete "Bedarfsanalyse und Evaluation bestehender Systeme" und "Konzeption eines Daten- und Funktionsmodells sowie die Spezifikation der notwendigen Schnittstellen". In diesem Kontext wird die Evaluation der OCLC Knowledgebase, der Global Open Knowledgebase (GOKb) der Kuali Foundation und der auf der GOKb basierenden Implementierung des JISC in England (KB+) eine große Rolle spielen. Die VZG wird neben der Evaluierung auch prüfen, ob die genannten ERM-Lösung bereits kurzfristig für LBS3/4-Anwender im GBV genutzt werden können.

Ansprechpartner: Gerald Steilen

Artikelaktionen